ENI Nr. 02104653 - MMSI Nr. 244710892 01. Mär. 2020

Letzte Meldungen

27. Oct. 2020 ⇨ Fahrgastschiffe
FGS Carpe Diem
19. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Tijdgeest
18. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Pegasus
12. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Brizo
08. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Hanna
⇨ zum Archiv...

MS Rialto

Bild: GMS Rialto bis zur Wasserline beladen. Ihren maximalen Tiefgang von 2,50 Meter kann sie auf dem Neckar voll ausnutzen.
GMS Rialto bis zur Wasserline beladen. Ihren maximalen Tiefgang von 2,50 Meter kann sie auf dem Neckar voll ausnutzen.
Das Motorschiff GMS Rialto ist kaum im Neckar anzutreffen. Beheimatet ist der Binnenfrachter in den Niederlande und nur selten führt sein Weg ins Schwabenland.
Das Schiff ist 52 Jahre alt und misst heute eine Länge von 84,5 Metern. Das war nicht immer so, denn als Rialto 1968 in Tschechien erbaut wurde, war das Schiff nur 71,5 Meter lang und trug den Namen CSPLO MN 8505. Die Bauwerft war Ceske Lodenice in Melnik an der Elbe.

Historisches zu GMS Rialto

Bild: Trotz ihres hohen Alters wirkt die MS Rialto äußerst elegant und gepflegt.
Trotz ihres hohen Alters wirkt die MS Rialto äußerst elegant und gepflegt.
Bild: Die Klappen vor dem Wohnbereich verhindern bei zügiger Fahrt dass das Wasser zu weit aufs Achterdeck gespühlt wird, wenn das Schiff so tief im Wasser liegt.
Die Klappen vor dem Wohnbereich verhindern bei zügiger Fahrt dass das Wasser zu weit aufs Achterdeck gespühlt wird, wenn das Schiff so tief im Wasser liegt.
CSPLO war auch der Name der Reederei in Prag welche das Schiff in Auftrag gab und bis 1972 betrieb. Bereits 1972 ging das Schiff an die Karl Tatiedke GmbH in Engers am Rhein und fuhr fortan unter deutscher Flagge. Es folgten mehrere Eignerwechsel, welche dem Schiff unterschiedlichste Namen bescherten. So hieß es wenig später KYBERNA 15 und dann DIMA-T.

Ab 1999 als YULARA unterwegs

Bild: MS Rialto verlässt die Schleuse Besigheim und fährt weiter flußaufwärts.
MS Rialto verlässt die Schleuse Besigheim und fährt weiter flußaufwärts.
1999 ging das Schiff in die Niederlande an Feenstra Klomp in Rotterdam und erhielt den Namen Yulara.

2007 dann als VYSA

2007 ging das Schiff an AJ Visser in Vreeswijk, ebenfalls in den Niederlande.

Erst seit 2009 fährt das Schiff als Rialto

Erst seit 2009 wird das Schiff von L.&E. Hoogendoorn in Werkendam betrieben. Werkendam ist ebenfalls in den Niederlande.

Ungeklärte Umbauten

Die zuletzt gemeldete Position der MS Rialto war hier.
Bild: Das schöne runde Heck lässt auf das fortgeschrittene Alter der Rialto schließen.
Das schöne runde Heck lässt auf das fortgeschrittene Alter der Rialto schließen.
Sicher ist, dass das Schiff irgendwann verlängert wurde, leider ist hier ungeklärt wann dies geschah. GMS Rialto war aber ursprünglich nur 71,5 Meter lang und konnte 935 Tonnen tragen. Heute ist sie 84,5 Meter lang und trägt 1287 Tonnen. Ihre Breite von 9,37 Metern hingegen ist immer gleich geblieben.
Ihr maximaler Tiefgang beträgt 2,50 Meter, diesen kann sie im Gegensatz zu den großen Pötten auf dem Neckar voll ausnutzen.
Ihre ursprüngliche Hauptmaschine war von Skoda und leistete 620 PS. Später erhielt sie einen 785 PS Caterpillarmotor und nochmals später eine 918 PS Maschine, ebenfalls von Caterpillar.
Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: