ENI Nr. 04701080 - MMSI Nr. 211169630 16. Jul. 2020

Letzte Meldungen

27. Oct. 2020 ⇨ Fahrgastschiffe
FGS Carpe Diem
19. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Tijdgeest
18. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Pegasus
12. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Brizo
08. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Hanna
⇨ zum Archiv...

MS Rhoenland

Bild: Der 105 Meter Frachter MS Rhoenland auf dem Neckar.
Der 105 Meter Frachter MS Rhoenland auf dem Neckar.

Das Trockengütermotorschiff GMS RHOENLAND fühlt sich in Main und Donau offensichtlich wesentlich wohler als im Neckar, zumindest ist er dort weitaus öfter anzutreffen. Dennoch, manchmal führt ihn sein Weg auch in den Neckar, so wie beispielsweise an einem Junitag 2020.
Wie unschwer an dem blauen Führerstand und dem darauf prangenden Schriftzug zu erkennen ist, fährt die MS Rhoenland für MSG, der Mainschiffahrts-Genossenachaft mit Hauptsitz in Würzburg. Die MS Rhoenland selbst ist allerdings im bayrischen Hammelburg gemeldet und fährt unter deutscher Flagge.

1961 auf der Arminiuswerft gebaut

Bild: Der Wohnbereich der MS Rhoenland ist nicht sonderlich groß. Dafür verfügt das Schiff (zu dessen Betrieb mindestens 3 Personen erforderlich sind) aber noch über eine Vorwohnung am Bug.
Der Wohnbereich der MS Rhoenland ist nicht sonderlich groß. Dafür verfügt das Schiff (zu dessen Betrieb mindestens 3 Personen erforderlich sind) aber noch über eine Vorwohnung am Bug.
Bild: GMS Rhoenland im schönen Neckartal zwischen Heilbronn Horkheim und Lauffen.
GMS Rhoenland im schönen Neckartal zwischen Heilbronn Horkheim und Lauffen.
Man sieht ihr die 59 Jahre wirklich nicht an, doch die MS Rhoenland wurde bereits 1961 auf der traditionsreichen Arminiuswerft im niedersächsischen Bodenwerder an der Weser erbaut. Sie trug die Baunummer 311, damals aber den Namen MS JAKOB GÖTZ SEN.
Auftraggeber war seinerzeit J. Bock & K. Götz in Neckarsteinach, welche das damals 80 Meter lange Schiff bauen ließen. Bei der MS RHOENLAND handelt es sich also um ein ehemaliges Götzschiff.

Bild: Glücklicherweise ist das schöne spitze Heck von 1961 beim Umbau der MS Rhoenland erhalten geblieben.
Glücklicherweise ist das schöne spitze Heck von 1961 beim Umbau der MS Rhoenland erhalten geblieben.

Schiffsverlängerung um 25 Meter

1980 wurde das Schiff um ganze 25 Meter verlängert, sodass es heute eine Länge von 105 Metern misst. Bei dem Umbau wurde das Schiff auch um 30cm erhöht, sodass die Tragkraft des Schiffes von ursprünglich 1406 Tonnen auf jetzt 2071 Tonnen erhöht wurde.

Bild: Das GMS Rhoenland in der engen Lauffener Kurve.
Das GMS Rhoenland in der engen Lauffener Kurve.

Heutige Schiffsabmessungen

Neben der Länge von 105 Meter weißt die MS Rhoenland eine Breite von 9,50 Meter auf. Die Schiffsbreite hat sich durch den Umbau nicht verändert, sie betrug seit eh und je 9,50 Meter.
Der maximale Tiefgang des Schiffes ist mit 3,00 Meter angegeben (ursprünglich 2,70 Meter).
Angetrieben wird das GMS Rhoenland von einer MWM Maschine vom Typ „TRH 348 SU“ welche 800 PS leistet.
Laut vesselfinder.com war dies die letzte bekannte Position der MS Rhoenland.

Exnamen der MS Rhoenland

  • 1961 - 1980 für J. Bock & K. Götz in Neckarsteinach (DE) als MS JAKOB GÖTZ SEN unterwegs.
  • 1980 - 2004 für H. Beisel in Hirschhorn (DE) als MS JOSEPHINE in Fahrt, Verlängerung auf 105 Meter.
  • 2004 - 2017 weiterhin als MS JOSEPHINE in Fahrt, neuer Eigner ist jedoch A. Schnabel im bayrischen Markt Bütthard.
  • Seit 2017 als MS RHOENLAND für die MSG in Fahrt und in Hammelburg gemeldet. Eigner ungeklärt.

Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: