ENI Nr. 02205701 - MMSI Nr. 244710931 26. Jul. 2020

Letzte Meldungen

27. Oct. 2020 ⇨ Fahrgastschiffe
FGS Carpe Diem
19. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Tijdgeest
18. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Pegasus
12. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Brizo
08. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Hanna
⇨ zum Archiv...

MS Rapido

Bild: MS Rapido mit Sand beladen auf dem Neckar.
MS Rapido mit Sand beladen auf dem Neckar.
All zu oft war der unter niederländischer Flagge fahrende Frachter GMS Rapido noch nicht im oberen Neckar zu sehen. Doch wer weiß, vielleicht hat man ihn schon gesehen, nur nicht erkannt. MS Rapido fuhr bis vor Kurzem nämlich noch als MS ISOLA BELLA über die Flüsse Europas, erst 2018 wurde sie in RAPIDO umbenannt.

Im Laufe ihres nunmehr 59 Jahre andauernden Schiffsleben hatte die heutige MS Rapido ohnehin weitaus noch mehr Namen und Besitzer, ebenso wie unterschiedliche Umbauten bzw. Vergrößerungen.

1961 als MS Karlsruhe für Dettmer erbaut

Bild: Wirkte die MS Rapido auf dem ersten Bild etwas gestaucht, so werden die fast 86 Meter Länge aus dieser Perspektive eher deutlich.
Wirkte die MS Rapido auf dem ersten Bild etwas gestaucht, so werden die fast 86 Meter Länge aus dieser Perspektive eher deutlich.
Das Schiff wurde von der Dettmer Reederei in Bremen in Auftrag gegeben und 1961 auf der Werft „Deutsche Industriewerke“ in Berlin Spandau gebaut.
Die MS Karlsruhe war 77 Meter lang und 8,20 Meter breit. Ihre Tragkraft war mit 1211 Tonnen angegeben. Angetrieben wurde der Frachter von einer Deutz- Maschine mit 800 PS.
Später wurde das Schiff in MS LÖWE umbenannt und fuhr dür die Dettmer Reederei in Duisburg.

1989 wurde das Schiff in die Niederlande an Drost & Zn in Kampen verkauft. Fortan hörte das Schiff auf den Namen MS IJSSELDELTA.

Bild: Die wichtigsten technischen Schiffsdaten sind seitlich am Schiff abzulesen.
Die wichtigsten technischen Schiffsdaten sind seitlich am Schiff abzulesen.
1993 stand nach nur 4 Jahren schon wieder ein neuer Verkauf bevor. Das Schiff ging jetzt an Bouwens de Jongh Vof in Nimwegen und erhielt jetzt den Namen MS ELSBERT.

2006 ging die MS ELSBERT an RM de Jongh in Geertruidenberg und erhielt den Namen MS ISOLA BELLA. Diesen trug sie bis 2018, erst dann wurde das Schiff weiterverkauft und trägt seither den Namen MS RAPIDO.

Schiffsverlängerungen und Umbauten 1978 und 2006

Bild: Das Hinterschiff der MS Rapido. Das ist alles was nach dem Umbau von dem 1961 gebauten Frachter MS Karlsruhe übrig geblieben ist.
Das Hinterschiff der MS Rapido. Das ist alles was nach dem Umbau von dem 1961 gebauten Frachter MS Karlsruhe übrig geblieben ist.
1978 entschied man sich das Schiff zu verlängern und damit die Tragkraft (von 1211t) auf 1302 Tonnen zu steigern.
2006 machte das Schiff nochmals einen großen Sprung in Sachen Tragkraft, welche nun durch einen massiven Umbau um üben 400 Tonnen, auf 1708 Tonnen erhöht wurde. Dazu war es erforderlich dem Schiff ein komplett neues Vor- und Mittelschiff zu verpassen. Von der ursprünglichen MS Karlsruhe aus 1961 ist somit eigentlich nur das Heck übrig geblieben.

Technische Daten der MS Rapido

MS Rapido wurde zuletzt auf der hier angezeigten Position gesehen.
Nach dem Umbau 2006 sowie dem Einbau der Baudouin Maschinelauten die technischen Daten der MS Rapido wie folgt:
Länge:85,77 Meter
Breite:9,50 Meter
Tiefgang:3,07 Meter
Tonnage:1708 Tonnen
Hauptmaschine:1100 PS, Baudoin
Bugstrahlruder:320 PS, DAF
Baujahr:1961
BauwerftD.I.W. Deutsche Industriewerke, Berlin
Baunummer:38
Alter:59 Jahre
Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: