ENI Nr. 04032480 - MMSI Nr. 211473920 12. Feb. 2020

Letzte Meldungen

19. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Tijdgeest
18. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Pegasus
12. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Brizo
08. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Hanna
07. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Anatom
⇨ zum Archiv...

TMS Ascona

Bild: Der Tanker Ascona wurde 1992 erbaut.
Der Tanker Ascona wurde 1992 erbaut.
Der Tanker TMS ASCONA wurde 1992 in Tschechien bei Melnik erbaut. Ursprünglich hieß der Tankers TMS Dresden und war etwas kleiner als das heutige Schiff. Mit damals 80 Metern Länge und einer Breite von 9 Metern konnte das Schiff nur 1241 Tonnen laden. Gemeldet war die Dresden zunächst in Berlin.
Im Jahre 2010 erfuhr die damalige TMS Dresden einen größeren Umbau und wurde zum Doppelhüllentanker modernisiert.
Seit 2016 fährt die Dresden jetzt als Ascona. Das Schiff fährt nach wie vor unter deutscher Flagge und ist in Kehl am Rhein gemeldet.

Technische Daten TMS Ascona

Bild: Die knapp 100 Meter lange TMS Ascona beladen auf dem Neckar Richtung Stuttgart.
Die knapp 100 Meter lange TMS Ascona beladen auf dem Neckar Richtung Stuttgart.
Bild: Das Heck des Tankers TMS Ascona.
Das Heck des Tankers TMS Ascona.
Das Schiff ist 28 Jahre alt und somit schon seit 1992 auf den europäischen Schifffahrtsstraßen unterwegs.
Der Tanker ist knapp 100 Meter lang (99,45 Meter) und 10,40 Meter breit. Die Tragkraft des Schiffes ist mit 1862 Tonnen geeicht, bei Ausschöpfung dieser Grenze liegt das Schiff 2,80 Meter tief im Wasser.
Angetrieben wird die Ascona von einer Maschine des Typs QSK 38M aus dem Hause Cummins (USA). Die Maschine leistet bis zu 1200 PS bei einer Drehzahl von 1800 Umdrehungen pro Minute.

Umweltfreundlich durch Fischer Abgasnachbehandlungsanlage

TMS Ascona wurde bereits 2018 in Emsdetten von der Firma Fischer mit einer Abgasreinigungsanlage ausgerüstet. Durch die Abgasnachbehandlung wird der Schadstoffausstoß des Schiffes erheblich reduziert. Realisiert wird dies durch Rußpartikelfilter, Vollstrombrenner, einem Bypass System und einem SCR-System zur exakten Dosierung des Harnstoffes bzw. Reduktionsmittels.
Bild: Die Fischer Abgasnachbehandlungsanlage von TMS Ascona.
Die Fischer Abgasnachbehandlungsanlage von TMS Ascona.
Die letzte bekannte Position der TMS Ascona war hier.
Damit erfüllt die TMS Ascona die EU-Stufe V für Schiffsantriebe und unterschreitet die ab 2020 für Neumotoren geltenden Emissionsgrenzwerte. Eine saubere Sache und ein tolles Schiff auf dem Umweltschutz groß geschrieben wird!
Wem also daran gelegen ist dass seine Güter auch umweltfreundlich transportiert werden, ist mit der Ascona ganz gut beraten!

Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: