ENI Nr. 02320996 - MMSI Nr. 244730262 02. Mär. 2020

Letzte Meldungen

19. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Tijdgeest
18. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Pegasus
12. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Brizo
08. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Hanna
07. Okt. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Anatom
⇨ zum Archiv...

MS Jaap Wouter

Bild: GMS Jaap Wouter mit nur sehr wenig Fracht neckaraufwärts.
GMS Jaap Wouter mit nur sehr wenig Fracht neckaraufwärts.
Schon viele Jahre ist die niederländische Jaap Wouter auf den Flüssen unterwegs, insbesondere auf dem Neckar. Das Schiff ist bereits 60 Jahre alt und war ursprünglich sogar in Stuttgart Bad Cannstatt beheimatet.

Bis 1993 als MS Wilhelm Epple in Stuttgart

Die Reederei Karl Epple unterhielt zahlreiche Schiffe auf dem Neckar. 1960 gab sie auf der Bayrischen Schiffswerft in Erlenbach den Frachter Wilhelm Epple in Auftrag, welcher dort unter der Baunummer 922 gebaut wurde. Das Schiff trug die Zusatzbezeichnung „KE 4“. Alle Schiffe der Reederei wurden so durchnummeriert, Wilhelm Epple war also Schiff Nummer 4.
Bild: GMS Jaap Wouter hat die Fahrt reduziert und manövriert in die Schleusenkammer.
GMS Jaap Wouter hat die Fahrt reduziert und manövriert in die Schleusenkammer.
Bild: Jaap Wouter verwedet den Autokran am Bug des Schiffes gleichzeitig als Flaggenmast. Hier liegt er jedoch schräg auf der Bugkajüte.
Jaap Wouter verwedet den Autokran am Bug des Schiffes gleichzeitig als Flaggenmast. Hier liegt er jedoch schräg auf der Bugkajüte.

Ab 1993 als Jaap Wouter in den Niederlande

Bis ins Jahr 1993 tat die Wilhelm Epple Dienst für die Stuttgarter Reederei, dann wurde das Schiff in die Niederlande an Poel Vof in Hansweert verkauft, seither trägt das Schiff den Name Jaap Wouter und ist nach wie vor in Fahrt und bestens in Schuss wie man auf den Fotos sehen kann.

Umbauten am Schiff

Bild: Mit einer Länge von nur 80 Metern bleibt Jaap Wouter genügend Platz in den Neckarschleusen.
Mit einer Länge von nur 80 Metern bleibt Jaap Wouter genügend Platz in den Neckarschleusen.
Bild: Der Entenarsch der Jaap Wouter.
Der Entenarsch der Jaap Wouter.
Jaap Wouter erfuhr einige Umbauarbeiten, dennoch kann man sagen das ihm der Charme der 60er Jahre in Teilen erhalten geblieben ist, wie zum Beispiel der „Entenarsch“. Die spitz zulaufenden Hecks sind leider etwas aus der Mode gekommen.
Zwischenzeitlich ist man dazu übergegangen das Schiffsheck gerade zu gestalten, da man so nutzbare Schiffslänge gewinnt, was bei Längenbegrenzungen durch Schleusen von Vorteil ist. Jaap Wouter kennt diese Probleme aber nicht, zumindest in den Neckarschleusen hat er genügend Platz. Das Schiff ist nämlich lediglich 80 Meter lang.

Anhebbarer Steuerstand

Bild: Gleich zwängt sich Jaap Wouter unter dem Hubtor der Schleuse hindurch.
Gleich zwängt sich Jaap Wouter unter dem Hubtor der Schleuse hindurch.
Bild: Da das Steuerhaus nicht weiter abgesenkt werden kann, kann zur Not der obere Teil über den unteren gestülpt werden.
Da das Steuerhaus nicht weiter abgesenkt werden kann, kann zur Not der obere Teil über den unteren gestülpt werden.
Bild: Das anhebbare Steuerhaus der Jaap Wouter. Auch die Brüstung links und rechts des eigentlichen Steuerhauses können hydraulisch nach oben fahren.
Das anhebbare Steuerhaus der Jaap Wouter. Auch die Brüstung links und rechts des eigentlichen Steuerhauses können hydraulisch nach oben fahren.
Ganz grob um die Jahrtausendwende erhielt Jaap Wouter einen neuen Steuerstand. Dieser lässt sich jetzt anheben und absenken, was besonders bei hoher Ladung für mehr Übersicht beim Schiffsführer sorgt. Ein sehr nützliches und heutzutage weit verbreitetes Feature. Kehrseite der Medaille sind ganz besonders im Fall von Jaap Wouter die optischen Einbusen, denn durch den Umbau musste das schöne Steuerhaus mit dem schönen bogenförmigen Unterbau der Wilhelm Epple weichen. Doch Schönheit hat keinen Nutzen und trägt nicht zur Sicherheit im Schiffsbetrieb bei. Letzendlich nutzt sie ja nur dem Schiffsbetrachter ;-)

Technische Daten GMS Jaap Wouter

Bild: MS Jaap Wouter musste das Steuerhaus noch weiter absenken um das Hubtor der Schleuse gefahrlos passieren zu können.
MS Jaap Wouter musste das Steuerhaus noch weiter absenken um das Hubtor der Schleuse gefahrlos passieren zu können.
Bild: Die Ladung, bzw. das Ladevolumen auf dieser Fahrt ist doch eher ungewöhnlich ;-)
Die Ladung, bzw. das Ladevolumen auf dieser Fahrt ist doch eher ungewöhnlich ;-)
GMS Jaap Wouter ist 80 Meter lang und 10,10 Meter breit. Ihr maximaler Tiefgang beträgt 2,70 Meter, dabei hat das Schiff dann eine Tragkraft von 1406 Tonnen.
Angetrieben wird GMS Jaap Wouter von 800 PS welche von einer MWM Maschine bereitgestellt werden.

Trotz seiner Länge von „nur“ 80 Metern wirkt das Schiff groß und bullig. Wahrscheinlich ist dieser Eindruck der Schiffsbreite geschuldet, welche mit über 10 Metern doch recht groß für ein 80 Meter Schiff ist.

Die zuletzt gemeldete Position der MS Jaap Wouter war hier.
Bild: MS Jaap Wouter in Fahrt auf dem Neckar.
MS Jaap Wouter in Fahrt auf dem Neckar.
Bild: Das Vorschiff der MS Jaap Wouter.
Das Vorschiff der MS Jaap Wouter.
Bild: Das Schiff wartet auf die Ausfahrt aus der Schleuse Besigheim.
Das Schiff wartet auf die Ausfahrt aus der Schleuse Besigheim.
Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: