ENI Nr. 02318624 - MMSI Nr. 244690708 12. Okt. 2020

Letzte Meldungen

27. Oct. 2020 ⇨ Fahrgastschiffe
FGS Carpe Diem
19. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Tijdgeest
18. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Pegasus
12. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Brizo
08. Oct. 2020 ⇨ Binnenschiffe
MS Hanna
⇨ zum Archiv...

MS Brizo

Bild: Die MS Brizo verlässt die Schleuse in Besigheim.
Die MS Brizo verlässt die Schleuse in Besigheim.
MS Brizo ist ein seltener Gast im Neckar. Das Schiff kommt aus den Niederlande und ist dort in Meppel gemeldet.
Auffällig an MS Brizo ist der bullige Bug mit dem hohen Schanzkleid. Unter einem Schanzkleid versteht man so zu sagen die Brüstung an der Spitze eines Schiffes. Es bietet Schutz vor Wind und Wellengang. Dies ist auf dem Neckar freilich eher unwichtig, in küstennahen Gewässern oder besonders windigen Gegenden aber ein klarer Komfortvorteil.

Geschichte der MS Brizo

Bild: Der bullige Bug der MS Brizo mit dem hohen Schanzkleid.
Der bullige Bug der MS Brizo mit dem hohen Schanzkleid.
Die MS Brizo ist 59 Jahre alt. Sie wurde 1961 in Bremen Rönnebeck auf der Schiffswerft Hans Pape erbaut und trug damals den Namen MS MAINZ. Auftraggeber und erster Eigner war die Dettmer Reederei, ebenfalls in Bremen.

Umbauten

Das Schiff war beim Bau lediglich 67 Meter lang und konnte 960 Tonnen tragen. Es folgten jedoch 2 große Umbauten. Beim ersten Umbau wurde das Schiff auf knapp 80 Meter verlängert und damit die Tragfähigkeit auf 1147 Tonnen erhöht. Später erfolgte ein weiterer Umbau, im Zuge dessen das Schiff auf seine heutige Länge von knapp 85 Meter verlängert wurde und die Tragkraft auf 1209 Tonnen stieg.
Bild: Vorsichtig manövriert die MS Brizo in die Schleusenkammer.
Vorsichtig manövriert die MS Brizo in die Schleusenkammer.
Später wurde das Schiff nachgeeicht und die maximale Tragkraft auf 1151 Tonnen gesenkt.

Weitere Namen

Bereits schon 1962 wurde das Schiff erstmals umbenannt und erhielt den Namen MS HANAU. Eigner blieb jedoch die Dettmer Reederei in Bremen.

Bild: MS Brizo unbeladen auf dem Neckar, leider bei Regen.
MS Brizo unbeladen auf dem Neckar, leider bei Regen.
Bild: Der Laderaum der MS Briezo besteht aus 4 getrennten Kammern. Im Hintergrund die MS Capibara.
Der Laderaum der MS Briezo besteht aus 4 getrennten Kammern. Im Hintergrund die MS Capibara.
1972 wurde die MS Hanau in die Schweiz verkauft. Neuer Eigner wurde die Rheinschiffahrtskontor in Immensee. Der Name MS Hanau blieb.

Eigenartigerweise ging die Hanau in 1978 wieder zurück an Dettmer nach Bremen. Die Hintergründe hierfür liegen leider im Dunkel der Geschichte; aber vielleicht kann jemand aufklären.

1988 wurde die Hanau dann in die Niederlande verkauft und erhielt ihren Namen MS BRIZO. Eigner ist jetzt in der zweiten Generation die Familie de Jonge in Meppel.

Bild: Die eigenartigen Aufbauten rechts neben dem Abgasrohr deuten auf eine Modernisierung der Maschine hin. Vermutlich der Lufteinlass.
Die eigenartigen Aufbauten rechts neben dem Abgasrohr deuten auf eine Modernisierung der Maschine hin. Vermutlich der Lufteinlass.
Bild: Das schöne spitze Heck der Brizo im Stil der 60er Jahre.
Das schöne spitze Heck der Brizo im Stil der 60er Jahre.

Technische Daten GMS Brizo

Beim Bau erhielt das Schiff eine Hauptmaschine von MWM mit 800 PS. Dieser Motor ist noch heute im Schiff, selbstverständlich aber zeitgemäß modernisiert, sodass der typische, gewaltige MWM-Sound heute nurmehr kaum wahrzunehmen ist, leider ;-)

Zuletzt wurde die MS Brizo hier gesehen.
Länge:84,62 Meter
Breite:8,18 Meter
Tiefgang:2,62 Meter
Tonnage:1151 Tonnen
Antriebsleistung:800 PS
Maschinenhersteller:MWM - Mannheim
Bugstrahlruder:DAF, 320 PS
Bauwerft:Hans Pape, Bremen (DE)
Baujahr:1961
Alter:59 Jahre

Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung hier:
Beachten Sie auch darüber hinaus, dass lediglich die hier gemachten Angaben sowie das aktuelle Datum und die Tageszeit gespeichert und verarbeitet werden. Sie können also völlig anonym handeln. Kommentare werden allerdings erst nach Prüfung durch den Administrator freigeschalten.

Name oder Pseudonym:

Thema:

Kommentar:

Optional JPG / PNG hinzufügen: